Advocacy Officer - EU IUU Fishing Coalition in Germany

EJF - Environmental Justice Foundation

Advocacy Officer - EU IUU Fishing Coalition in Germany

EJF - Environmental Justice Foundation

Berlin, Germany

Gehalt: EUR 38.000 - 50.000 (abhängig von der Berufserfahrung)
Vertragsart: Befristete Anstellung für 2 Jahre
Einsendeschluss für Bewerbungen: 31 August 2022

Die Environmental Justice Foundation (EJF), Oceana, The Nature Conservancy, The Pew Charitable Trusts und der WWF arbeiten gemeinsam daran, die Führungsrolle der EU bei der Verbesserung der Transparenz und Governance im globalen Fischereisektor zu fördern, um die illegale, nicht gemeldete und unregulierte (IUU-)Fischerei zu beenden.

Seit 2014 arbeitet die EU IUU Fishing Coalition daran, die Ansätze und Maßnahmen der EU zur Bekämpfung der IUU-Fischerei zu verbessern und einige der Best Practices der EU im Bereich Meerespolitik und Transparenz in der Fischerei weltweit zu fördern.

Wir nutzen den Einfluss der EU als wichtiger Flaggen- und Marktstaat und unterstützen die EU dabei, politische Veränderungen auf globaler Ebene voranzutreiben. Priorität hat für uns die Förderung von Transparenz im Fischereisektor als Mittel zur Verbesserung der globalen Fischereipolitik. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit der EU an der Umsetzung ihrer Null-Toleranz-Politik in Bezug auf die IUU-Fischerei sowie an der Verbesserung der Bewirtschaftung der Meere. Mit unserer Arbeit halten wir EU-Agenturen zu ehrgeizigen Maßnahmen an, damit die laufenden positiven Reformen fortgesetzt werden.

Darüber hinaus ermutigen wir die EU als wichtige globale Akteurin dazu, enger mit anderen großen Märkten für Fischereiprodukte wie Japan und den USA zu kooperieren, sodass Maßnahmen zur Bekämpfung der IUU-Fischerei angeglichen werden. Dafür arbeiten wir mit relevanten Entscheidungsträger*innen zusammen und verstärken die Beziehungen zwischen der Fischereiindustrie und dem zivilgesellschaftlichen Sektor. Zudem stellen wir der EU Informationen zur Verfügung und setzen uns dafür ein, EU-Bürger*innen für das Thema zu sensibilisieren, bspw. durch strategische Öffentlichkeitsarbeit und reichweitenstarke (Medien-)Kampagnen.

Während die EU IUU Fishing Coalition ihre langjährigen Bemühungen zur Beendigung der IUU-Fischerei auf europäischer Ebene fortsetzen wird, werden wir parallel dazu in den nächsten zwei Jahren eine nationale Kampagne in Deutschland durchführen. Ziel wird es sein, Maßnahmen zur Förderung von Transparenz im Fischereisektor innerhalb der EU weiter zu verbessern und wirksam umzusetzen. Die Koalition strebt an:

  • Deutschland dazu zu ermutigen, bestehende Vorschriften einzuhalten und Maßnahmen zu ergreifen, die eine wirksame Verfolgung seiner Staatsangehörigen ermöglichen, die an der IUU-Fischerei beteiligt sind oder diese unterstützen;
  • dass Deutschland die Anforderungen der Verordnung über das nachhaltige Management externer Fischereiflotten vollständig umsetzt und Maßnahmen gegen Fischereifahrzeuge ergreift, die gesetzliche Anforderungen nicht erfüllen; und
  • die Unterstützung der deutschen Regierung und der Industrie für Transparenzreformen zu gewinnen, auf welche die Koalition auf EU-Ebene hinarbeitet.

Die EU IUU Fishing Coalition sucht einen Advocacy Officer (m/w/d), die*der diese Arbeit leitet und die weiteren Ziele der Koalition unterstützt. Der Advocacy Officer wird bei der Environmental Justice Foundation (EJF) angestellt sein und unter Anleitung des Koordinators der Koalition eng mit allen Mitgliedern der Koalition zusammenarbeiten, einschließlich der Expert*innen der einzelnen Mitgliedsorganisationen sowie der Kommunikationskoordinatorin und des Koalitions-Researchers.

Kerntätigkeiten:

In enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Koalition in anderen EU-Mitgliedstaaten wird der Advocacy Officer in Deutschland vor allem für folgende Aufgaben zuständig sein:

  • Entwicklung und Umsetzung einer Strategie und eines Aktionsplans, um öffentliche und unternehmerische Interessengruppen in Deutschland für die Ziele der Koalition in Bezug auf die Förderung von Transparenz der Fischerei zu gewinnen;
  • Verbreitung und Anpassung der Empfehlungen der Koalition zur Förderung von Transparenz in der Fischerei an den deutschen Kontext sowie Unterstützung von Maßnahmen und Prozessen, damit zuständige Behörden in Deutschland diese entsprechend umsetzen;
  • Erstellung von Berichten und Advocacy-Materialien, die sich mit Fragen der Transparenz in der Fischerei im deutschen Kontext befassen;
  • Vertretung der Koalition bei Treffen und Veranstaltungen zum Thema Transparenz innerhalb der globalen Fischereiindustrie in Deutschland (z. B. öffentliche Konsultationen, Konferenzen, Workshops, bilaterale Treffen usw.);
  • Beitrag zur Gestaltung und Umsetzung von Kommunikationsstrategien in Deutschland in enger Zusammenarbeit mit der Kommunikationskoordinatorin der Koalition und Unterstützung bei der Platzierung des Themas in der deutschen Presselandschaft;
  • Teilnahme an kurzfristigen Forschungsvorhaben, um die Kampagnenziele in Deutschland voranzubringen;
  • Mitarbeit am umfassenderen europäischen Programm der Koalition durch das Einbringen einer „Vor-Ort”-Perspektive aus Deutschland;
  • Unterstützung der Arbeit der Koalition bei weiteren Aktivitäten je nach Bedarf (z. B. Kontaktaufnahme mit Interessenvertreter*innen, Organisation von Veranstaltungen oder Webinaren, Übersetzungen von Materialien der Koalition usw.).

Erforderliche Qualifikationen und Fähigkeiten:

  • Mindestens 3 Jahre Erfahrung in der europäischen und/oder deutschen Fischereipolitik und/oder Kenntnisse der Entscheidungsprozesse in Deutschland und auf EU-Ebene;
  • Master-Abschluss (oder gleichwertig) in Umweltwissenschaften, Meeresbiologie, Fischereipolitik, Jura, Politik oder ähnlichen Bereichen;
  • Gute Kenntnisse der öffentlichen und privaten Akteur*innen im Fischereisektor und/oder der politischen Prozesse und öffentlichen Verwaltung in Deutschland;
  • Ausgezeichnete schriftliche und verbale Kommunikationsfähigkeiten in deutscher und englischer Sprache;
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein sowie ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten, insbesondere der Fähigkeit, mehrere parallel laufende Fristen einzuhalten;
  • Starkes Interesse für den Umweltschutz.

Wünschenswerte Kenntnisse:

  • Erfahrung im NGO-Sektor oder gute Kenntnis des NGO-Sektors;
  • Erfahrung in den Bereichen Meeresschutz, Fischereimanagement und -politik oder anderen relevanten Themen;
  • Fließende Beherrschung einer weiteren EU-Sprache;
  • Erfahrung in der Arbeit in einem multikulturellen Umfeld.

Bewerbungen:

Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf in englischer Sprache und ein Anschreiben in deutscher Sprache, in dem Sie erläutern, warum Sie die richtige Person für diese Stelle sind, an: recruitment@ejfoundation.org und andrew.carryer@ejfoundation.org.

Bitte verwenden Sie den Betreff: "EU IUU Advocacy Officer - Deutschland - {Ihr Nachname}" in Ihrer E-Mail.

Wir bitten um Verständnis, dass wir leider nur Bewerber*innen kontaktieren können, die in die engere Auswahl kommen. Bewerber*innen müssen das Recht haben, in der EU zu arbeiten.

Die Environmental Justice Foundation (EJF) setzt sich als Arbeitgeber für Chancengleichheit und Vielfalt am Arbeitsplatz ein.

Don't forget to mention EuroClimateJobs when applying.

Share this Job

© EuroJobsites 2022

EuroJobsites is a registered company number: 4694396 VAT number: GB 880 9055 04

Registered address: EuroJobsites Ltd, Unit 8, Kingsmill Business Park, Kingston Upon Thames, London, KT1 3GZ, United Kingdom

Newsletter | Recruit | Advertise | Privacy | Contact Us

© EuroJobsites 2022

EuroJobsites is a registered company number: 4694396 VAT number: GB 880 9055 04

Registered address: EuroJobsites Ltd, Unit 8, Kingsmill Business Park, Kingston Upon Thames, London, KT1 3GZ, United Kingdom

This website uses cookies to make your experience better. Continued use of this website means you accept our cookie policy.  Accept Cookies